Ruestzug2-Stadthalle

Abteilung Möhringen

Abteilung Nendingen

Abteilung Esslingen

Freiwillige Feuerwehr Tuttlingen - Abteilung Tuttlingen

Das Bild zeigt ein Foto auf die Stadt Tuttlingen mit der Honberg-Ruine im Hintergrund.

Tuttlingen ist eine Stadt im Süden Baden-Württembergs und liegt am Tor des Donautals und in der Nähe des Schwarzwalds.
Unsere Stadt ist Kreisstadt und mit ca. 35000 Einwohnern größte Stadt des Landkreises Tuttlingen. Das Stadtgebiet besteht aus der Kernstadt und der im Rahmen der Gemeindereform der 1970er Jahre eingegliederten Stadt Möhringen und den ehemals selbständigen Gemeinden Nendingen und Eßlingen. Als "Weltzentrum der Medizintechnik" beherbergt die Stadt mehrere große, weltweit operierende Firmen in der Medizintechnikbranche. Dazu kommen zahlreiche kleine und mittlere Betriebe. Alles in allem über 450 Firmen. 

Das Bild zeigt ein Mannschaftsfoto der Abteilung Tuttlingen in der Stadthalle.

Die Freiwillige Feuerwehr Tuttlingen besteht aus vier aktiven Abteilungen, vier Jugendabteilungen und einer Altersabteilung.
Die Abteilung Tuttlingen verfügt über 13 Einsatzfahrzeuge, 8 Abrollbehälter und vier Anhänger. Der Personalbestand liegt bei etwa 80 Feuerwehrangehörigen, davon vier Frauen. Wir fahren etwa 400 Einsätze pro Jahr und sind als Stützpunktfeuerwehr für die gesamte Stadt Tuttlingen mit ihren Stadtteilen Esslingen, Möhringen und Nendigen, sowie für die Gemeinden Immendingen, Emmingen-Liptingen, Neuhausen, Seitingen-Oberflacht, Rietheim-Weilheim und Wurmlingen zuständig. Dies bezieht sich vor allem auf die technische Unfallrettung sowie auf den Einsatz der Drehleiter. Für Einsätze mit gefährlichen Stoffen und Gütern sind wir mit dem Gerätewagen - Gefahrgut im ganzen Landkreis Tuttlingen zuständig.

Das Bild zeigt den Löschzug der Abteilung Tuttlingen vor der Stadthalle.

Ferner sind von der Abteilung Tuttlingen pro Jahr ca. 80 Feuersicherheitswachen bei Veranstaltungen in den Hallen der Stadt und bei anderen Ereignissen (Zirkus, Freiluftveranstaltungen) zu leisten.
Unsere Abteilung ist in sechs Gruppen und in zwei Löschzüge eingeteilt.
Zur Wartung des Fahrzeug- und Geräteparks sind hauptamtliche Gerätewarte angestellt.