Ruestzug2-Stadthalle

Abteilung Möhringen

Abteilung Nendingen

Abteilung Esslingen

Information über die Feuerwehr

Das Bild zeigt den Großbrand des Sägewerkes Häberlen und Börsig in Tuttlingen im September 2009.

Die Feuerwehr ist eine Hilfsorganisation die bei Bränden und öffentlichen Notständen, welche durch Naturereignisse, Einstürze, Unglücksfälle und dergleichen verursacht werden, Hilfe leistet. Der Einzelne und das Gemeinwesen werden hierbei vor drohenden Gefahren geschützt. Im Übrigen hat die Feuerwehr zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen technische Hilfe zu leisten. Des Weiteren kann die Feuerwehr mit dem Sicherheitswachdienst in Theatern, Stadthallen, Versammlungen, Ausstellungen und auf Märkten beauftragt werden. Es gibt in Deutschland Feuerwehren in Gemeinden und Städten oder in größeren Betrieben, Verwaltungen oder Einrichtungen.
In Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern gibt es neben den freiwilligen Feuerwehren auch Berufsfeuerwehren. Diese sind mindestens auf einer Feuerwache mit hauptamtlichen Kräften rund um die Uhr besetzt. Die freiwillige Feuerwehr besteht hauptsächlich aus ehrenamtlichen Kräften.
Auch die Stadt Tuttlingen hat eine freiwillige Feuerwehr. Diese besteht aus vier aktiven Einsatzabteilungen, vier Jugendabteilungen und einer Altersabteilung. Bei den freiwilligen Feuerwehren gehen die Mitglieder einem ganz normalen Alltag nach. Sie werden über ihre tragbaren Meldeempfänger bei Einsätzen alarmiert und somit aus ihrer Freizeit oder aus ihrer Arbeit gerissen. Sofort nach der Alarmierung kommen Sie in den jeweiligen Feuerwehrhäusern zusammen um sich mit der Einsatzkleidung auszurüsten und mit den Fahrzeugen zum Einsatzort zu fahren.

Retten, Löschen, Bergen, Schützen - Aufgaben der Feuerwehr

Das Aufgabengebiet der Feuerwehr ist sehr vielseitig. Den Feuerwehrdienst regelt in den jeweiligen Bundesländern das Feuerwehrgesetz. Im Feuerwehrgesetz von Baden-Württemberg werden die Aufgaben in Pflichtaufgaben und Kannaufgaben unterschieden.
Zu den Pflichtaufgaben gehören z.B. das Löschen von Schadenfeuern, technische Hilfeleistung bei Menschen und Tieren in lebensbedrohlichen Lagen, sowie Hilfeleistung bei öffentlichen Notständen.
Zu den Kannaufgaben zählen sonstige Hilfeleistungen für Menschen und Tiere z.B. Sicherheitswachdienste in Theatern, Ölspuren oder Einsätze mit Wasserschäden in Gebäuden.

 

Retten

Das Bild zeigt das 4 teilige Rundlogo der Feuerwehr. Hier zeigt es den Bereich Retten.

Die Rettung von Menschen und Tieren aus Zwangslagen ist die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr. Das Retten ist die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen durch Sofortmaßnahmen, die der Erhaltung oder Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf oder Herztätigkeit dienen, und/oder das Befreien aus einer Zwangslage durch technische Rettungsmaßnahmen. Tätigkeitsfelder hierfür sind z. B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle.

Löschen

Das Bild zeigt das 4 teilige Rundlogo der Feuerwehr. Hier zeigt es den Bereich Löschen

Das Löschen ist die älteste und wohl bekannteste Aufgabe der Feuerwehr. Vom Kleinstfeuer, über den Dachstuhlbrand von Wohn- und Geschäftshäusern bis hin zu Bränden in Industrieanlagen sind die Feuerwehren heute gefordert. Längst löscht man nicht mehr nur mit Wasser, sondern setzt unter anderem auch Schaum, Kohlendioxid oder andere moderne Löschmittel ein. Dazu bedienen wir uns modernster Technik und Ausrüstung. Im Laufe der Zeit ist jedoch die Zahl der Brandeinsätze weltweit zurückgegangen. Die Feuerwehr entwickelt sich immer mehr zu einer modernen Hilfeleistungsorganisation. 

Bergen

Das Bild zeigt das 4 teilige Rundlogo der Feuerwehr. Hier zeigt es den Bereich Bergen

Die Feuerwehr kann weiterhin das Bergen von Sachgütern, verstorbenen Menschen oder Tieren übernehmen. Vor allem die Bergung von Sachwerten ist eine der weiteren Aufgaben, denen sich die moderne Feuerwehr widmen muss. Ob es sich dabei um verunfallte Fahrzeuge, leck geschlagene Tanks oder auslaufende Gefahrstoffe handelt.
Die Feuerwehr kommt immer dann zum Einsatz, wenn Gefahr im Verzug und schnelle Hilfe gefordert ist.

Schützen

Das Bild zeigt das 4 teilige Rundlogo der Feuerwehr. Hier zeigt es den Bereich Schützen

Zum "Schützen" zählen wir vorbeugende Maßnahmen die Elemente des vorbeugenden Brandschutzes beinhalten. Diese dienen der Vermeidung von Entstehungsbränden durch z. B.: Brandsicherheitswachen bei öffentlichen Veranstaltungen oder konsequenter Brandschutzerziehung. Außerdem sollen sie auf Gefahren aufmerksam machen und richtiges Verhalten in Notsituationen aufzeigen. Besonders in modernen Industrienationen wird dem Betriebsbrandschutz immer mehr Augenmerk geschenkt. Sei es durch eigene betriebliche oder durch öffentliche Feuerwehren. Darüber hinaus wird die Feuerwehr im Rahmen behördlicher Baugenehmigungsverfahren häufig hinzugezogen und um Stellungnahme gebeten. Außerdem betreibt die Feuerwehr aktiven Umweltschutz, etwa durch die Eindämmung von Ölunfällen und dem Schutz vor chemischen, biologischen und atomaren Gefahren.